startsitemapimpressumkontaktanfahrtsuche

Starteinrichtungen

Die Starteinrichtungen des HLL Dreieich bilden die berufliche Max-Eyth-Schule (MES), die Volkshochschule Kreis Offenbach und die Schule für Erwachsene im HLL. Sie sind gleichzeitig die Verbundpartner des HESSENCAMPUS Dreieich/HLL.  Ihre Bildungstraditionen prägen die pädagogische Ausrichtung des HLL:

Max-Eyth-Schule, berufliche Schulen im HLL

Die Max-Eyth-Schule (MES) als größte der Starteinrichtungen hat ihre bisherigen Kompetenzen sowie ihre bestehenden Netzwerkpartnerschaften mit den Hochschulen, den Betrieben und der Industrie im HLL erweitert.. Bisher getrennte Bildungsbereiche wurden im Campus miteinander verzahnt. Das Aus- und Weiterbildungsangebot, die Beratungskompetenzen (Laufbahn-, Lern- und psychosoziale Beratung), die Bildungsmodularisierung und neue Lernformen (E-Learning, Selbstlernzentrum) erachtet die MES als notwendig, um den Erfordernissen unserer Zeit gerecht zu werden. Die MES bietet ein breites Spektrum an Schulformen, von der Berufsschule über Fachoberschulen und berufliche Gymnasien bis hin zu einem Programm zur Eingliederung in die Arbeitswelt.

Volkshochschule Kreis Offenbach

Die Volkshochschule ist die Weiterbildungseinrichtung des Kreises Offenbach und arbeitet im öffentlichen Auftrag. Sie ermöglicht durch ein breit gefächertes und innovatives Programm sowie durch vielfältige Lernprozesse Lebenslanges Lernen für verschiedene Bevölkerungsgruppen. Die Entfaltung der Persönlichkeit und die Förderung von Kritikfähigkeit in einem toleranten Lernumfeld gehören ebenso zu ihren Zielen wie die Weiterentwicklung von Fähigkeiten, das Leben selbstbewusst und eigenverantwortlich zu gestalten.

Gymnasium und Realschule für Erwachsene im HLL

Das Gymnasium und Realschule für Erwachsene im HLL verkörpert an sich das Konzept des Lebenslangen Lernens. Seine Schüler sind – meist junge – berufstätige Erwachsenen, die hier ihren allgemeinbildenden Abschluss erwerben. Damit erhöhen sie ihre Chancen für eine qualifizierte Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung oder erhalten Zugang zu Fachhochschule und Universität. Der Bildungsgang ist gleichwertig mit der Regelschule, unterscheidet sich von ihr jedoch durch eine Konzentration fachlicher Inhalte auf beispielhafte Lerngegenstände. Neu ist ein Bildungsgang in Zusammenarbeit mit der Max-Eyth-Schule zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusse für junge Erwachsene.