startsitemapimpressumkontaktanfahrtsuche

Synergieeffekte

Die Bündelung von Bildungskompetenzen, kurze Wege auf dem Campus Dreieich und Kooperationen zwischen den Institutionen führen systematisch zu pädagogischen, inhaltlichen und organisatorischen Synergieeffekten. Räume und Ausstattung können mehrfach belegt und genutzt werden, da einige Schulen vorrangig in den Vormittags- und Mittagsstunden unterrichten, andere dagegen hauptsächlich in den Nachmittags- und Abendstunden. Dies verringert die Kosten für aufwändige Sachausstattungen wie etwa Werkstätten, naturwissenschaftlichen Unterricht oder gastronomische Lehreinrichtungen. Die Vermietung der Fach-, Unterrichts- und Tagungsräume bietet eine zusätzliche Einnahmequelle. Außerdem werden gemeinsame Fortbildungen des Lehrpersonals durchgeführt und neue Lernformen gemeinsam implementiert.

Im Haus des Lebenslangen Lernens sind folgende staatliche und kommunale Institutionen neben den drei Starteinrichtungen integriert:

Dazu kommen weitere Anbieter und Nutzer aus dem privaten und nicht-staatlichen Bereich.